Online-Banking

für jeden eine sichere Sache!

Bankgeschäfte lassen sich heute zu jeder Zeit und jedem Ort erledigen. Bequem von Zuhause, im Café um die Ecke, in der Mittagspause. Modernste Sicherheitsverfahren und mobile Apps machen Online Banking so sicher und bequem wie nie.

Auch wenn mittlerweile über 37 Million Bundesbürger Online Banking nutzen, herrscht dennoch bei vielen ein mulmiges Gefühl, wenn es darum geht die Finanzen online zu verwalten. Wir wollen damit aufräumen und geben hilfreiche Tipps, mit der einer sicheren Nutzung des Onlinebankings nichts mehr im Wege steht:

Passwort

Wählen Sie zum Anmelden im Online Banking ein sicheres Passwort. Verwenden Sie nicht das gleiche Passwort wie zum Beispiel in Shopping-Portalen. Sonst machen Sie es Datendieben leicht. Ein Passwort sollte nie in Bezug zu Ihnen stehen, mischen Sie immer Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen. Am besten funktioniert man einen Satz zu einer Buchstaben-Ziffern-Reihe um oder man ersetzt Buchstaben mit ähnlich aussehenden Zahlen.

PIN und TAN geheim halten

Ihre Volks- und Raffeisenbank wird Sie niemals telefonisch, per E-Mail oder persönlich bitten Ihre Zugangsdaten, Ihre PIN (Geheimzahl) oder TAN anzugeben. Daher seien Sie bitte aufmerksam wenn Sie danach gefragt werden, hierbei kann es sich Betrugsversuche handeln.

Versiegeltes Schloss

Ihre Daten werden sicher übertragen, wenn in der Adresszeile Ihres Browsers das geschlossene Schlosssymbol erscheint. 🔒

Ein Tageslimit setzen

Für alle Internet-Bankgeschäfte sollte ein Tageslimit (Online-Überweisungslimit) festgelegt werden. Jeder Auftrag darüber wird automatisch abgelehnt.

Aktueller Virenschutz

Die Firewall und das Antivirenprogramm auf Ihren Geräten muss stets aktuell gehalten werden, um sensible Daten zu schützen.

Sperren bei Verdacht

Sollten Sie den Verdacht haben, das Dritte im Besitz Ihrer Anmeldedaten, PIN oder TAN sind, ist der Zugang schnellstmöglich zu sperren.


Bildquelle Titelbild: © contrastwerkstatt - Fotolia.com