Digitalisierung in der Bank

Generation Online-Banking

In der heutigen Generation von Instagram, Snapchat und Co. verändert sich täglich einiges, auch in der Bank hat ein großer Wandel stattgefunden. Heute heißt es Online-Banking statt einen Besuch am Schalter machen. Auch hat die Funktion Scan2Bank mittlerweile dem guten, alten Überweisungsträger den Rang abgelaufen.

Die Usability und die sofortige Verfügbarkeit der Services stehen heute im Fokus, daher finden die Digitalisierungsmaßnahmen von Dienstleistungsunternehmen großen Anklang in der Gesellschaft.

Auch die Bankenwelt hat das Thema schon längst aufgegriffen und entwickelt sich und den eigenen Service stetig weiter.

Der Wandel der Zeit

Das Bankenwesen von damals zielte noch nicht auf die perfekte 1-Klick-Lösung via App und den technischen Vorzügen eines Smartphones ab.

„Damals“ wurde das Sparbuch noch per Hand nachgetragen. Heute genügt ein Blick in die App auf dem Smartphone, um seine Kontostände jederzeit und überall prüfen zu können.

Einkaufen mit Bargeld? Auch hier entwickelt sich der Trend hinsichtlich der technischen Digitalisierung. Mittlerweile reicht es aus, die Bankkarte an das Kartenlesegerät zu heben oder das Smartphone über den Scanner zu legen.

Auch Kontoauszüge werden nicht mehr in der Bank abgeholt, sondern praktisch und kostenlos im elektronischen Postfach des Online-Bankings hinterlegt.

Und mit der Digitalisierung ist noch lange nicht Schluss, denn warum sollten nicht Siri und Alexa künftig uns beim Online-Banking mit unterstützen?!