Team Knut

Teilnehmer am Baltic Sea Circle 2017

250 Teams - in 16 Tage einmal um die Ostsee - über 7.500 km - durch 10 Länder

Carsten und Johannes vom Team Knut haben uns bei der Arbeit besucht. Sie werden zusammen mit drei weiteren Freunden am diesjährigen Baltic Sea Circle teilnehmen. Die fünf Jungs aus dem Raum Stuttgart starten in ein gemeinsames Abenteuer.

Am 17. Juni 2017 geht es los. Der Startschuss fällt in Hamburg, danach sind die Jungs 16 Tage unterwegs, durchfahren 10 Länder und legen über 7.500 km zurück. All das ohne Navigationssystem, GPS und das Befahren von Autobahnen. Für manche wahrscheinlich der totale Albtraum, für die Jungs jedoch eine tolle Gelegenheit die persönlichen Grenzen zu überwinden und als Team zusammenzuwachsen.

Das Fahrzeug haben die fünf vor wenigen Monaten erworben. Viel Zeit, Arbeit und Geld stecken in dem Mitsubishi (Baujahr 1994). Der finale Schliff fehlt jedoch noch - die Beklebung des Autos findet wenige Tage vor dem Start der Rallye statt. Versehen wird der Mitsubishi mit Logos der Sponsoren, des Veranstalters und der Rallye Nummer des Teams (#170).  

v.l. Carsten und Johannes vom Team Knut, Tenzile und Marina aus der Mein VR-FUTURE Redaktion

Kleines Interview mit Carsten und Johannes


Mein VR-FUTURE: Wie seid Ihr auf den Team-Namen „Knut" gekommen?

Johannes: „Hmm ja, wie war das nochmal Carsten? :)"
Carsten: „Die Idee kam uns in einer geselligen Runde im Team ;)"

Mein VR-FUTURE: Wie viel Vorbereitungszeit habt ihr bereits investiert?
Johannes: „Seit September 2016 stand die Entscheidung fest, dass wir gemeinsam am Baltic Sea Circle 2017 teilnehmen werden. Nach und nach wurden Rollen und Aufgaben verteilt, intensivste Recherche betrieben und Sponsoren gesucht. Im März 2017 wurde das Fahrzeug erworben und mit viel Pflegeaufwand wieder auf Vorderman gebracht. In Eigenleistung wurden auch Reparaturen am Auto vorgenommen."

Mein VR-FUTURE: Wo wird übernachtet? Wird überhaupt übernachtet?
Johannes: „Wir haben Zelte dabei und sogar eine Camping-Dusche :) Geplant ist zumindest nachts zur Ruhe zu kommen und zu schlafen. Ist noch schwer abzuschätzen, evtl. müssen Nachtfahrten eingelegt werden, damit wir uns tagsüber länger an schönen Orten aufhalten können."

Mein VR-FUTURE: Gibts zum Essen Dosen Ravioli?
Johannes: „Nein, wir haben einen Ernährungsexperten im Team, er achtet auf gesunde Ernährung."

Mein VR-FUTURE: Wovor habt Ihr am meisten Angst, was euch auf der Reise passieren könnte?
Johannes: „Das die selbst gebaute gelbe Dachbox nicht hält :D"
Carsten: „Vor einer Reifenpanne! Wir haben nur einen Ersatzreifen dabei. Neben widrigen Wetterbedingungen und schlechten Straßen erwarten uns vor allem im Norden Russlands tagelang unbefestigte Staub- und Schotterpisten."

 


Das Team Logo

Knut, der kleine Eisbär. Wurde zum Logo des Teams und wird sich, umgeben von Eisbergen, auch auf dem Fahrzeug wiederfinden.


Das Abenteuer startet

Mein VR-FUTURE ist mit dabei

Die Vorfreude bei den Jungs ist groß. Mit voller Begeisterung haben sie uns von Ihrer Vorbereitung auf die Rallye berichtet. Dass das Team so richtig Lust darauf hat ist nicht zu übersehen und umso mehr freut es uns sie begleiten und unterstützen zu können. Zudem spenden die Jungs mind. 750 € an verschiedene soziale Projekte.

Wir drücken euch die Daumen, hoffen das alles glatt läuft, wünschen viel Spaß und freuen uns auf eure Eindrücke, Bilder und Erlebnisse. Wer bremst, der verliert ;)  


Das Team Knut
Das Rallye Fahrzeug