139 VRmobile übergeben

Sozialprojekt "VRmobil" 2017

Gesamtspende im Wert von über 1,4 Mio. Euro

139 Fahrzeuge haben die Volksbanken und Raiffeisenbanken im Land am 20. Juli 2017, sozialen Einrichtungen in ganz Baden-Württemberg gespendet.

Die Fahrzeuge stehen den sozialen Einrichtungen auf Leasingbasis für drei Jahre zur Verfügung, was einer Gesamtspende von mehr als 1,4 Millionen Euro entspricht. Insgesamt mehr als acht Millionen Kilometer können die VRmobile in dieser Zeit im Dienste der Solidarität fahren.


Statements unserer Kunden

Jugendarbeit Weissach im Tal MOBIL

Jana Kriegel:

Dank der großzügigen Spende ist die Jugendarbeit der Gemeinde Weissach im Tal durch einen VW E-up auch mobil unterwegs.

Da die Gemeinde Weissach im Tal aus verschiedenen Teilgemeinden besteht können die Kinder und Jugendlichen durch den E-up in ihren Wohnorten aufgesucht, und Angebote vor Ort durchgeführt werden. Da stellenweise die Busverbindung recht schlecht ist können gegebenenfalls Fahrdienste in die Teilorte organisiert werden. Durch die gute Vernetzung der Jugendarbeiten aus dem Kreis können wir nun auch bei Projekten, Fußballspielen, Veranstaltungen etc. mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam zu den Veranstaltungen fahren. Natürlich sind auch alltägliche Dinge wie einkaufen, die Kooperationspartner aufsuchen und zu Fachberatung/Tems/Fortbildungen fahren, um ein vielfaches einfacher.

Mein VR-FUTURE VRmobil Volksbank Welzheim eG
Andrea Wengert, Sina Munz, Jana Kriegel (Mobile&Offene Jugendarbeit Weissach im Tal), Bürgermeister Ian Schölzel und Vorstandsmitglied Karl-Thomas Starke

OESOPHAGUS STIFTUNG - Für Kinder mit Speiseröhrenmissbildung

Erika Reinhardt:

Herzlichen Dank, dass Sie an uns, die Oesophagus-Stiftung und damit an die betroffenen Kinder gedacht haben!

Die Oesophagus-Stiftung für Kinder mit einer Speiseröhrenfehlbildung hat es sich zur Aufgabe und Verpflichtung gemacht, den betroffenen Kindern und deren Eltern auf dem schwierigen und langen Weg zu einem normalen Leben zu helfen.

Beratung, Betreuung und Hilfen durch fachlich qualifiziertes Personal ist dafür unumgänglich.

Dank KEKS einer bundesweit aktiven Patienten-und Selbsthilfeorganisation für Kinder und Erwachsene mit kranker Speiseröhre und deren Medizin-Team, kann diese Aufgabe, die die Stiftung fördert, erfüllt werden.

Das neue Auto, der VW UP, wird Dank der Volksbank Württemberg eG in den nächsten 3 Jahren das Medizin-Team bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen.

Herzlichen Dank !

Mein VR-FUTURE VRmobil Volksbank am Württemberg eG
Anita Widenmann-Grolig, Vorstand Finanzen der KEKS, Ingolf Epple, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Volksbank am Württemberg eG, Erika Reinhardt, Vorsitzende der Oesophagus Stiftung, Christine Rossmann Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Volksbank am Würrtemberg eG

Verein Kinder und Jugendhilfe Backnang e.V.

„So ein VRmobil ist für uns sehr wertvoll“, freute sich auch Frank Ehret, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kinder- und Jugendhilfe Backnang. Bei dem Verein, der viele Angebote von der Kinderbetreuung bis zur Familienberatung hat, wird das Fahrzeug vor allem in Backnang unterwegs sein.

Mein VR-FUTURE VRmobil Volksbank Backnang eG
Dierk Mühlbacher, Generalbevollmächtigter der Volksbank Backnang eG und Frank Ehret, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Kinder- und Jugendhilfe Backnang

Wie es zu diesen Spenden kommt:

"VR-GewinnSparen"

Finanziert werden die VW-Ups durch VR-GewinnSpar-Lose, die Mitglieder und Kunden bei den Volksbanken Raiffeisenbanken erwerben können. Davon wird ein Teil gespendet, damit soziale Einrichtungen pflege- und hilfsbedürftige Menschen noch besser versorgen können.

So funktioniert das VR-GewinnSparen

Lose für das VR-GewinnSparen kosten jeweils zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro auf ein Sparkonto, 2,50 Euro sind der Spieleinsatz. Von diesem Einsatz werden rund 63 Cent an Kindergärten, Vereine oder gemeinnützige Einrichtungen gespendet, zum Beispiel in Form der VRmobile. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2007 haben die Genossenschaftsbanken 1.053 Autos auf die Straße gebracht.